Freitag, 13. Juli 2018

[Rezension] Patrick Bolk - Vegan Guide

Happy Friday ihr Lieben!

Es ist endlich Wochenende und Wochenende bedeutet? Richtig: Viel Zeit zum Lesen! Die habe ich mir in den letzten Tagen auch schon genommen und habe daher heute schon wieder eine neue Rezension für euch. Es handelt sich dabei nochmal um ein Lifestyle-Buch (jaja, ich weiß, die haben im Moment irgendwie ein wenig die Oberhand gekriegt; das wird sich versprochen aber bald ändern!), welches mir vom Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House zugeschickt wurde. Vielen lieben Dank an dieser Stelle nochmal dafür! 

Kurze Nebeninfo: Ich persönlich versuche, auf tierische Produkte in jeder Hinsicht zu verzichten, da ich ein absoluter Tierliebhaber bin. 


Titel: Vegan Guide: Die wichtigsten Fakten & Tipps zum veganen Leben
Originaltitel: Vegan Guide
Autor/in: Patrick Bolk
Genre: Lifestyle
Reihe: /
Seiten: 127 Seiten
Erscheinungsjahr: 2016
Verlag: Südwest
Preis: 9,99€
Meine Bewertung: 5/5 ☆

Inhalt:
Der "Vegan Guide" ist eine kompakte Einführung in die Welt der veganen Ernährung und des veganen Lifestyles. Patrick Bolk zeigt in diesem Buch nicht nur gute Gründe dafür auf, tierische Produkte in seinem Leben stark zu reduzieren oder ganz zu streichen, er gibt auch wertvolle Tipps, damit sich dieses Vorhaben auch gut in Tat umsetzen lässt. Das Ganze wird unterstützt durch erklärende Grafiken, Tabellen, Einstiegsrezepte und Listen mit veganen Produkten/Stolperfallen/Restaurants etc.

Meine Meinung:
Wenn man beginnt, seinen Konsum von tierischen Produkten in jeder Hinsicht zu reduzieren, dann kann das ganz schön verwirrend sein. Was "kann" man denn jetzt noch essen? Was "kann" man noch konsumieren? Isst man wirklich nur noch Salat und macht den ganzen Tag Yoga und wird ein spiritueller Hippie?
Patrick Bolk nimmt einem mit seinem Buch ein bisschen die Angst und schafft einen kompakten Überblick. Er zeigt nicht nur Gründe auf, weswegen man seinen Konsum vielleicht überdenken sollte (sowohl moralische als auch ökologische und gesundheitliche), sondern liefert auch gleich Alternativen mit. In diesem Buch findet ihr Listen mit versteckten tierischen Inhaltsstoffen und Blogs, die euch helfen können, Rezepte, Dokumentationen, die sehenswert sind und noch so viel mehr. Ich habe das Buch in zwei Stunden gelesen, dabei wie wild markiert und mit Klebezetteln hantiert. Eine so übersichtliche erste Zusammenfassung habe ich bis jetzt nirgendwo im Internet gefunden. Natürlich kommt man nicht umhin, sich auch weiterführend im Internet mit dem Thema auseinanderzusetzen, aber das benötigt meist sehr viel Zeit, die nicht jeder unbedingt immer zur Verfügung hat. Wenn man sich aber ein bis zwei Stündchen für dieses Buch nimmt, dann wird man danach bestimmt etwas ändern wollen und weiß auch gleich schon, wie man das anstellen kann.
Besonders gut haben mir als größter Listen-Freak auf Erden die vielen Listen gefallen. Darin findet man super gut gebündelt alles, was man wissen sollte. Ein weiterer Pluspunkt war die gesamte Gestaltung des Buches mit erklärenden Grafiken und Statistiken. Auch Patrick Bolks Schreibstil war sehr locker und überhaupt nicht belehrend, sogar eher humorvoll (er schließt das Buch sogar mit einer Liste von Witzen über Veganer ab). Das finde ich super, da die meisten Menschen von dieser Idee sofort abgeschreckt sind, wenn jemand einen auf Oberlehrer macht und sein Gegenüber gleich verurteilt. 

Fazit:
Perfekt für jeden, der sich über das Thema Veganismus informieren möchte und vielleicht ein wenig Starthilfe braucht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen