Mittwoch, 6. Juni 2018

[Rezension] Nina MackKay - Teenie Voodoo Queen

Einen wunderschönen Mittwochabend ihr Lieben!

Ich weiß, 10 Uhr ist reichlich spät für einen Post, doch ich habe gerade eben dieses Buch beendet und musste einfach sofort meine Gedanken dazu aufschreiben, wo sie noch so frisch sind!


Titel: Teenie Voodoo Queen
Originaltitel: Teenie Voodoo Queen
Autor/in: Nina MacKay
Genre: Fantasy
Reihe: /
Seiten: 445 Seiten
Erscheinungsjahr: 2018
Verlag: cPiper
Preis: 15,00€ (Taschenbuch)
Meine Bewertung: 5/5 ☆

Inhalt:
Dawn Decent ist keine gewöhnliche High School-Schülerin. Sie ist eine Voodoohexe. Zusätzlich zu ihrer normalen schulischen Ausbildung besucht sie abends die New Orleans Night School of Voodoo Magic, gemeinsam mit ihrer einzigen Freundin Shannon. Doch an beiden Schulen erwartet sie nur Hohn und Gelächter: an der High School aufgrund ihrer etwas molligeren Gestalt und der roten Haare und an der Voodooschule aufgrund ihrer unterirdischen Fähigkeiten. Denn alles, was Dawn zaubern kann, sind Zuckerrüben und Frösche. Bis sie eines Tages einen Alligatoren in einen gut aussehenden jungen Mann verzaubert, der von da an nicht mehr von ihrer Seite weichen will. Als sich dann auch noch ein ebenfalls nicht zu verachtender Ex-Loa der Truppe anschließt und sie gemeinsam das Ende von New Orleans verhindern sollen, geht der Spaß erst richtig los. Was steckt hinter Dawns nicht vorhandenen Zauberkräften? Und welcher der beiden jungen Männer bringt sie mehr durcheinander?

Meine Meinung:
Ich habe vor zwei Jahren schon das Buch "Plötzlich Banshee" von Nina MacKay gelesen und habe es geliebt! Selten hat mich ein Buch so zum Lachen gebracht. Ich liebe Ninas Schreibstil und ihr Humor ist absolut nach meinem Geschmack. Es ist genial, wie sie immer wieder kleine Seitenhiebe in der Geschichte unterbringen kann und die Anspielungen auf Fernsehserien und Filme der heutigen Zeit sind einfach zu toll! Also musste ich natürlich auch dieses Buch in meinen Besitz bringen und ich wurde wirklich nicht enttäuscht.
Dieses Buch hatte alles, was ich von einem guten Fantasy-Roman erwarte: Action, Spannung, Romantik, Witz und eine gehörige Portion Magie. Ich habe Dawn von der ersten Seite an ins Herz geschlossen, aber auch Jax, Lin und Mila sind einfach nur zum Verlieben! 
Die Geschichte ist absolut einzigartig und wundervoll. Ich habe mich schon immer für Voodoobräuche interessiert, seitdem ich die Folge "Im Bann des Voodoo" von den Drei Fragezeichen das erste Mal gehört hatte. Also war ich super gespannt, endlich mal ein Buch zu diesem Thema zu lesen. Meiner Meinung nach ist es Nina MacKay gelungen, eine ganz eigene fantastische Welt zu erschaffen, in der ich mich richtig wohlgefühlt habe und von der ich auch gerne ein Teil wäre. Ich finde, dass das ein riesiger Pluspunkt für Fantasyromane ist. Außerdem war es wirklich die ganze Zeit spannend, immer mal wieder gespickt mit super witzigen Dialogen, bei denen ich laut loslachen musste. Ich hatte zwar ab ungefähr der Hälfte des Buches einen Verdacht, was hinter Dawns miserablen Zauberkünsten liegen könnte, dennoch hat mich das Ende vollkommen vom Hocker gehauen. Außerdem muss ich hier einmal kurz erwähnen, dass ich 100% Team Jax bin! Seine verwirrte und ironische Art fand ich absolut zum Verlieben und mit seiner Schokoladensucht, die der meinen doch ziemlich nahe kommt, könnten wir gemeinsam riesige Schoko-Orgien feiern. 
Auch die Verwandlung, die Dawn im Laufe des Buches mitmacht, fand ich wirklich toll mitzuverfolgen. Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie viel ein bisschen mehr Selbstvertrauen im Alltag ausrichten kann! 

Fazit:
Ich kann euch dieses Buch (und an dieser Stelle auch nochmal "Plötzlich Banshee") nur ganz dringend empfehlen. Ihr werdet ihren Schreibstil, ihren Humor und ihre wunderbaren, einzigartigen Geschichten lieben!

Ich wünsche euch eine gute Nacht,

Kiki 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen