Montag, 30. Mai 2016

Inspiration: Neustarts

Hallo ihr Lieben! ♥


Ich habe seit längerer Zeit überlegt, eine Inspirations-Reihe zu starten, mich dann aber doch irgendwie nie getraut. Sorgen wie "Interessiert das überhaupt jemanden?", "Mache ich mich damit vielleicht lächerlich" oder "Was willst du mit deinen 21 Jahren schon zur Inspiration anderer Leute beitragen" haben mich letztendlich immer zurückgehalten. Doch um genau solche Zweifel & Situationen soll es hier gehen. & heute insbesondere darum, neu durchzustarten.




Fall down seven times, stand up eight.


Nachdem ich in letzter Zeit sehr viel Stress hatte, sowohl in der Schule, als auch auf der Arbeit sowie privat, kam ich irgendwann an den Punkt, wo ich die Nase gestrichen voll hatte. Mal wieder. Denn wer kennt es nicht? Man nimmt sich vor, neu durchzustarten - in welcher Hinsicht auch immer - & dann kommt man doch wieder an diesen Punkt, wo der innere Schweinehund siegt & man seine guten Vorsätze wieder fallen lässt. So habe ich mich dabei ertappt, dass ich wieder anfing, mich für Dinge zu rechtfertigen, die nur mich etwas angehen oder dabei, nie zu etwas "Nein" sagen zu können & dadurch in Arbeit & Terminen zu versinken. Auch die gesunde Ernährung, das regelmäßige Workout & mein heißgeliebtes Lesen ließ ich total schleifen. Ich setzte mich total unter Druck & verlor dabei das Wesentliche aus den Augen.
Tja, am Freitag haben wir dann den Geburtstag meiner Mama mit vielen Freunden & der Familie gefeiert & als ich gemerkt habe, wie sehr ich diesen Abend genossen habe, wurde mir klar: Es ist wirklich an der Zeit, langfristig mein Leben umzukrempeln. Ich habe mich lange genug damit rumgeschlagen, antriebslos, gestresst, traurig & ohne jede Lebensfreunde durch dieses Leben zu laufen, das doch eigentlich so viel zu bieten hat.




Die Idee war also geboren: eine "neue", glücklichere & selbstbewusstere Kiki muss her.
Das ist Schritt Nummer 1. Ihr müsst es wirklich wollen. Denn nur wer etwas wirklich & von ganzem Herzen will, der wird auch die Strapazen auf sich nehmen, die der Weg dorthin mit sich bringt.



Doch kaum hatte ich das beschlossen, stand ich schon vor dem nächsten Problem: Wo fängt man eigentlich an, wenn man so viele Baustellen in seinem Leben hat, wie ich? Richtig, man verschafft sich erst mal einen Überblick. Also habe ich Notizbuch & Stift gezückt & alle Probleme, schlechten Eigenschaften etc. aufgeschrieben, an denen ich arbeiten möchte. Ich kann euch verraten, dass diese Liste unheimlich lang geworden ist. Deshalb nenne ich euch nur mal ein paar Beispiele.
  • Ich möchte von jetzt an lernen, selbstbewusster zu werden & mich nicht immer durch Aussagen anderer Leute verunsichern lassen.
  • Ich möchte mir mehr Zeit zum Lesen nehmen.
  • Ich möchte negative Gedanken entlarven & sie dann in positive Gedanken umwandeln.
  • Ich möchte mehr Wasser trinken & dafür keine Cola light mehr.
  • Ich möchte gesund & ausgewogen & möglichst pflanzenbasiert essen, um meinen Körper bestmöglich zu versorgen.
  • Ich möchte meinen Körper (wenn möglich) täglich bewegen, auch wenn es nur etwas Seilspringen oder ein Spaziergang ist.
  • Ich möchte mehr kochen & selber Rezepte kreieren.
So, wie gesagt, das ist nur ein winziger Ausschnitt meiner langen, langen Liste. Also, Schritt Nummer 2: Verschafft euch einen Überblick über die Dinge, die ihr ändern wollt. Setzt euch ruhig anspruchsvolle Ziele, aber bleibt realistisch. Ist das Ziel nämlich viel zu hoch gesteckt, so kommt es öfter zu Misserfolgen, welche dann unweigerlich zum Schwund der Motivation führen.



Schritt Nummer 3 ist, einfach zu beginnen. & zwar jetzt sofort. Kein "Morgen fängt mein neues Leben an, also pflege ich heute noch einmal ordentlich jede schlechte Gewohnheit, die ich so habe". Ich denke, man muss einfach ins kalte Wasser springen, um wirklich etwas zu ändern. Je länger man wartet, desto mehr rücken die Ziele in weite Ferne. Nur wir selbst können ändern, was uns stört. & wenn wir das nicht ändern können, dann können wir zumindest unsere Einstellung dazu ändern.


Ich hoffe, ich konnte euch etwas von meiner Motivation abgeben. Es ist nämlich niemals etwas unveränderbar! Die Welt wird sich immer weiterdrehen & die Zeit wird immer weiter ticken & das gibt uns die Möglichkeit dazu, unsere Probleme, Sorgen & Ängste am Schopf zu packen & sie endlich zu bekämpfen. Vielleicht schaffen wir das ja alle zusammen! :-)


It's never too late to turn it back around.





Habt einen tollen Start in die Woche,


Kiki ♥











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen